Über Uns

Kursalon Wien

Da, wo das weitläufige Grün des 65.000 m² großen Stadtparks an die historische Ringstraße grenzt, wurde Mitte des 19. Jahrhunderts eines der prachtvollsten Gebäude Wiens im Stil der italienischen Renaissance errichtet: der Kursalon.

Wo sich einst die vornehme Wiener Gesellschaft traf, um bei einer Tasse Tee den Klängen klassischer Musik zu lauschen, können Besucher auch heute wieder täglich die Gustostückerl der Musik Wiens genießen. Wie der Name des Palais noch  erahnen lässt, war der Kursalon ursprünglich als Erholungszentrum gedacht – es ließ sich jedoch nicht verhindern, dass der prunkvolle Bau im Herzen Wiens mit ersten Tanzveranstaltungen und Promenadenkonzerten schnell zum lebendigen Szenetreffpunkt der Gesellschaft wurde.

Dass im Kursalon heute wie damals Walzerseligkeit und Lebenslust zelebriert wird, hat die Stadt Wien niemand Geringerem als dem Walzerkönig  Johann Strauss Sohn zu verdanken, der einst seine ersten großen Erfolge als Konzertmeister in unseren Räumlichkeiten feierte.

Vom Konzertsaal, in dem Strauss sein Orchester von der Violine aus führte, blickt man direkt auf die berühmte goldene Statue, die seit 1921 an den Komponisten erinnert und zum wohl meistfotografierten Denkmal Wiens wurde.

Benannt nach Strauss langjährigem Freund und vielmals unterschätztem musikalischen Konkurrenten Joseph Lanner ist der Lanner Saal, der im Obergeschoss des Kursalons gelegen ist. Dieser prachtvolle Raum mit festlicher Deckenbeleuchtung ist das Herzstück des Palais und der eindrucksvolle Konzertsaal des Hauses.

Den Lanner Saal bespielt täglich einer der bekanntesten Interpreten der klassischen Wiener Musik: Das Salonorchester Alt Wien präsentiert unter der Leitung von Professor Udo Zwölfer einen Abend voll Wiener Charme mit schwungvollen Walzerklängen, Polkas, Arien und Duetten, sowie Operetten- und Klavierkonzertmelodien. Begleitet von exzellenten Opernstimmen und unseren bezaubernden Ballettsolisten offenbart sich Konzertbesuchern die Wiener Klassik als lebendiges Feuerwerk für alle Sinne.